Wer sind wir

“Rise-up, Now!“ ist eine Gemeinschaft von Menschen mit gleichem Herz und Vision. Das Team wird geleitet von einer Gruppe internationaler Christen, die auf eine Botschaft reagiert haben, die Gott im Gebet im Juni 2014 für Europa gegeben hat. Wir sind in Christus und der Sehnsucht miteinander vereint, eine Stimme in Europa zu sein, „die den Weg für den Herrn vorbereitet“ und damit auch die kulturellen Barrieren zwischen den Gastgeber-Nationen, Kirchen, sozialen Organisationen und den Migranten/Einwanderer abzubauen, die in Europa neues Leben, Überleben oder ihren eigenen europäischen Traum suchen. „Rise-up, Now!“ arbeitet mit Gemeinden und Organisationen in Europa zusammen, und möchte beide Seiten zurüsten und bevollmächtigen, um gemeinsam ein Segen statt einer Last zu werden, ein Beispiel und eine Stimme für den König, „den Weg bereiten“, „die Gute Nachricht des Evangeliums bringen“, die Stimme laut erheben und den Menschen Trost bringen… siehe Jesaja 40

 

Unsere Vision

Die Vision von „Rise-up, Now!“ ist es zu sehen, wie nationale europäische Christen gemeinsam mit Gläubigen aus der Migrantenkultur in den europäischen Nationen gemeinsam im Gebet ausrufen, dass jedes Land Europas, in dem sie leben, Gottes Eigentum ist. Wir glauben, dass wir gemeinsam statt zu erleben wie Europas Kirche schrumpft, Christen ruhig gestellt werden und eine zunehmende Polarisierung zwischen gesellschaftlichen Gruppen und Isolation voneinander geschieht, diesen Trend umkehren können und die Wiederherstellung der Herrschaft Jesu in den europäischen Nationen erleben und die Menschen dort aus „jedem Stamm und jeder Sprache“ wieder

  • Bringing together local believers in each city, breaking free from cultural, ethnic, denominational and generational boarders to pray together and have a voice ‘preparing the way’ in the city, among its people, it’s council and leadership. [the Spirit and the bride – Revelation 22:17]
  • See with the Father’s Eyes;- Helping the local groups of believers see and respond together to the practical, social and emotional needs of those around them both within the Body and the outside community of their city, by seeing each other’s needs and burdens as their own.

Our Method

‘Rise-up, Now!’ aims to work toward achieving the Vision and Mission God has sealed on our hearts, through various strategies, tools and means. We seek to work collaboratively and inclusively with established local, regional and international friends and partners; – providing training together, sharing and distributing teaching and media resources and literature. We will establish measurable short-term objectives, which will be reviewed regularly in order to help us be effective in meeting our Long-term goals. Some of our methods and tools are summarized below:-

  • Casting the Vision; – Leadership meetings to cast, explain and refine the Vision and Mission of ‘Rise-up, Now!’

Ownership of the Vision; – Encouraging the Body of Christ in key and targeted cities to take ownership of the Vision, re-casting it and facilitating its implementation corporately in the areas they live and serve through both small core group meetings and large prayer

aufgerichtet werden. Unsere Vision trägt die Verantwortung in sich, nicht nur die Gute Nachricht und den Trost mit Worten zu bringen sondern auch im praktischen Tun, dem ansprechen vieler vordringlicher und drückender Problemen und Nöten, die sowohl auf Seiten der Migranten wie auch der gastgebenden Menschen und Nationen sichtbar und erlebbar sind. Wir möchten denen helfen, die in Not sind, die von der Hand in den Mund leben, den Kranken, den Ausgestossenen, denen die geächtet und unterdrückt werden. Unsere Vision für sie besteht darin, dass diese Menschen ein besseres Leben haben, weil der Leib Christi in jeder Stadt mobilisiert und in Aktion gebracht wird.

 

Unser Mission

In den kommenden zwei Jahren ist unsere Mission als „Rise-up, Now1“:

– die Trompete blasen – einen Weckruf an die Kirche senden, dass sie aufwacht und ihre entsprechende richtige Position wieder einnimmt in jedem Dorf, jeder Stadt und jeder Nation (1.Petrus 4;7)

– Die letzte Ernte mithelfen einzubringen – jede Gelegenheit ergreifen, die Gute Nachricht zu verbreiten in der Zeit der Gnade.

– Menschen zu Jüngern machen – neue Brüder und Schwestern ausbilden und befähigen Botschafter Christi zu sein und sie wieder auszusenden, den Weg Gottes in ihrem jeweiligen Land in Europa und ihrer eigenen Volksgruppe sichtbar zu machen, durch Gebet, Soziale Dienste und Evangelisation.

– Mithelfen Gebetshäuser zu errichten – Christen vor Ort in jeder Stadt sammeln, die aus kulturellen, ethnischen, denominationellen und Generationsgrenzen ausbrechen um gemeinsam zu beten und in ihrer Stadt eine Stimme zu habe, „die den Weg bahnt“….Offenbarung 22;17

– die Situation mit den Augen des Vaters sehen – Gruppen von Christen vor Ort helfen, auf die praktischen, sozialen und emotionalen Bedürfnisse der Menschen um sie herum einzugehen – innerhalb und außerhalb des Leibes Christi in ihrer Stadt. Sie sollen sich die Nöte der Menschen ihrer Stadt zu eigen machen und im Sinne Gottes darauf reagieren können.